Sonnenuntergänge

Sonnenuntergänge sind ja so ein Evergreen der Fotografie. Landschaften am Tage in ein Bild zu packen ist wenig reizvoll, wenn es wie derzeit jeden Tag allerbestes Sonnenscheinwetter gibt. Die Hitzewelle hat Deutschland ja fest im Griff und man kommt ja auch nicht immer gleich zum fotografieren, sollte doch mal ein Wolkenband durch’s Land ziehen. Deshalb bleibt einem ja fast schon nichts anderes übrig, als dem einfachen Weg in die goldene Stunde vor dem Sonnenuntergang zu folgen um der Landschaft auch etwas Tiefe oder auch interessantere Farben zu verleihen.

Meine aktuelle Motivation und Lust an der Fotografie trieb mich deshalb mal wieder in die Sächsische Schweiz. Vor kurzem war ich nämlich mal wieder seit einiger Zeit allein mit meiner Frau wandern und bei der Anreise zum Startpunkt in Lichtenhain fiel mir eine schöne Hügelkette mit Blick auf die Gipfel im Elbsandsteingebirge auf. Diese wollte ich mir fotografisch natürlich nicht entgehen lassen und so entstanden diese beiden Bilder.

Liliensteinblick
Der Lilienstein und die Festung Königstein von Lichtenhain aus gesehen. 50mm, f/11, 1/50s, ISO 400
Hutbergblick
Blick auf den Hutberg nördlich von Lichtenhain. 50mm, f/11, 1/80s, ISO 400
Advertisements

Wasser im Erzgebirge

Jüngst waren wir mal wieder bei der Familie im Erzgebirge zu Besuch und ich hatte sowohl meine Kamera als auch Motivation im Gepäck. Seinem Hobby nachzugehen geht um vieles einfacher, wenn sich die Großeltern mit dem Nachwuchs beschäftigen und man dadurch ein paar freie Minuten hat. Das Thema des fotografischen Exkurses sollte diesmal Wasser sein und führte mich zuerst nach Blauenthal, in der Nähe von Eibenstock und später in die Nähe der Morgenleithe in Schwarzenberg. Beide Orte liegen im oberen Westerzgebirge.

Der Blauenthaler Wasserfall wurde nach dem ersten Weltkrieg als Beiwerk zu einem Betriebsgraben angelegt und ist nun als ständige Attraktion zu besichtigen. Unterhalb des Wasserfalls führt ein Kanal das Wasser ab in die Große Bockau. Leider führte der Wasserfall während des Besuchs wenig Wasser, so kam jedoch der Moosbewuchs einen größeren Stellenwert.

Wasserfall Blauenthal
Der Wasserfall in Blauenthal (Erzgebirge) ist zu jeder Jahreszeit eine Attraktion. Dieses Foto zeigt den Wasserfall mit wenig Wasser im Frühjahr 2017.
Der Kanal
Moosbewuchs am Abflusskanal des Blauenthaler Wasserfalls. Der Kanal mündet am Ende in die Große Bockau.

Zwischen der Morgenleithe in Schwarzenberg/Erzgebirge und der Siedlung Jägerhaus gelegen fließt der Halsbach in Richtung Antonsthal. Es ist im Oberlauf ein kleiner und relativ unberührter Bach der in Antonsthal das Pochwerk der dortigen Silberwäsche antreibt. Im Schwarzwassertal mündet er dann schließlich in das gleichnamige Gewässer.

Der wilde Halsbach
Der Halsbach fließt im oberen Westerzgebirge zwischen Schwarzenberg und Jägerhaus in Richtung Antonsthal und dort in das Schwarzwasser.